«So lebe ich fettlos, fleischlos, fischlos dahin, fühle mich aber ganz wohl dabei. Fast scheint mir, daß der Mensch gar nicht als Raubtier geboren ist.»
(Albert Einstein)

Dokumentation

 

Buchempfehlung

Fleisch vergessen

Fleisch macht krank!

Während man noch vor einigen Jahren glaubte, dass Fleisch wichtiger Bestandteil der Ernährung sei, weiß man heute: Das Gegenteil ist der Fall! Fleisch ist ein Genussmittel und für den Großteil der heutigen Zivilisationskrankheiten wie Krebs, Gicht, Osteoporose, für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes usw. mitverantwortlich!

Trotzdem werden Fleisch, Wurst und Fisch immer noch als normale Bestandteile der menschlichen Ernährung betrachtet; es ist auch der Mythos noch weit verbreitet, dass es sich hierbei um besonders gesunde und hochwertige Nahrungsmittel handelt. Auch viele Angehörige der Heilberufe scheinen immer noch zu glauben, dsas Fleisch »ein Stück Lebenskraft« sei.Im Folgenden werden Fakten vorgestellt, die zeigen, dass der Fleischkonsum mit erheblichen gesundheitlichen Risiken verbunden ist. Diese Aussagen beruhen auf wissenschaftlichen Publikationen, die in der Medline-database als Abstracts oder Originalarbeit nachgelesen werden können...Zu den Gesundheitsrisiken

Studien

  • Vergleich: vegetarische und fleischbasierte High-Protein-Diät

    In einer Studie wurde untersucht, wie sich verschiedene Hoch-Protein-Diäten auf den Gewichtsverlust und die Konzentration von Sättigungsbiomarkern auswirken. 20 adipöse Männer erhielten über einen Zeitraum von zwei Wochen entweder eine vegetarische proteinreiche Diät oder eine fleischbasierte proteinreiche Kost.

    Weiterlesen...
     
  • Verzehr von Fleischprodukten begünstigt Herzinsuffizienz

    ekgDas Deutsche Ärzteblatt berichtete am 13.06.2014 über eine schwedische Studie aus der hervorgeht, dass der Konsum von Fleischwaren mit einer erhöhten Rate von Herzinsuffizienz assoziiert ist. Im Spätherbst 1997 hatten alle Männer zwischen 45 und 79 Jahren zweier Provinzen in Schweden einen ausführlichen Fragebogen zu ihren Ernährungs- und Lebensgewohnheiten erhalten.

    Weiterlesen...
     
  • Gesundheitseffekte der veganen Ernährung

    Wissenschaftler der Loma-Linda-University werteten im Rahmen eines Übersichtsartikels die Daten von drei prospektiven Kohortenstudien aus, nämlich der Adventist Mortality Study, Adventist Health Study und Adventist Health Study-2.

    Das Ziel war herauszufinden, welchen Einfluss die ovo-lakto-vegetabile und die vegane Ernährung auf die Gesundheit und auf die Krankheitshäufigkeit haben. Dabei wurde die Mischkost mit der ovo-lakto-vegetabilen und der veganen Kost verglichen. Vegetarische Ernährungsformen zeigten einen Schutzeffekt gegen kardiovaskuläre Erkrankungen, kardiometabolische Risikofaktoren, einige Tumorarten und die Gesamtsterblichkeit.

    Weiterlesen...
     
  • Vegetarische Ernährungsformen in der Adventist Study-2

    Gemuese Margot Kessler pixelio 200Die Adventist-Health-Study-2 ist eine große Kohortenstudie, um den Zusammenhang zwischen vegetarischer Ernährung und Krankheitsrisiken zu erforschen. Vegetarische Ernährungsformen waren mit einem niedrigeren Body-Mass-Index assoziiert, mit einer niedrigeren Prävalenz und Inzidenz von Diabetes mellitus,

    Weiterlesen...
     
Go to top