Studien: Fleisch macht krank

Guelle 470

Die Umweltorganisation Greenpeace hat in 68 Prozent der Gülleproben aus deutschen Schweineställen multiresistente Keime nachgewiesen. In 79 Prozent der Proben wurden Antibiotikarückstände festgestellt. Das Problem der weltweit zunehmenden Antibiotikaresistenzen wird immer größer. Die Massentierhaltung ist hierbei ein entscheidender Verursacher. Der sorglose Einsatz von Antibiotika in der Agrarindustrie führt dazu, dass zukünftig immer mehr Patienten an an sich harmlosen Infektionen versterben können, da Antibiotika nicht mehr wirksam sind.

Referenz
Scinexx.de, 18.05.2017: Gülle enthält resistente Keime - auch in Deutschland

Weitere Studien von 2017

Archiv Studien

Zum Seitenanfang