Physiologen der Prager Karls-Universität untersuchten die Veränderung verschiedener Parameter nach einer einwöchigen fettarmen und energiearmen lakto-ovo-vegetabilen Ernährung. In die Studie wurden 1349 Freiwillige aus 30 Rehazentren in der Tschechischen Republik ausgewählt. Erwartungsgemäß kam es nach einer Woche Entspannung, vegetarischer Kost und Bewegung zu einer Verbesserung zahlreicher kardiovaskulärer Risikofaktoren wie Blutdruckwerte, BMI, Gesamtcholesterin, Glukose, Körpergewicht etc.

Die kardiovaskulären Risikofaktoren waren bei Lakto-ovo-Vegetarieren und bei Siebentage-Adventisten geringer als bei Kontrollpersonen. Das Ergebnis der Studie zeigte, dass der Verzehr einer fett- und energiearmen vegetarischen Kost in einer stressarmen Umgebung bereits nach einer Woche einen positiven Effekt auf kardiovaskuläre Risikofaktoren erzielt.

Referenz:
Slavicek J et al: Lifestyle decreases risk factors for cardiovascular diseases; Cent Eur J. Public Health; 2008 Dec; 16(4): 161-4