Wissenschaftler des Roswell Park Cancer Institute untersuchten Ernährungsfaktoren, die bei der Entstehung des Krebses des Endometriumkarzinoms (Gebärmutterschleimhautkrebs) eine Rolle spielen. Dabei wurden die Ernährungsgewohnheiten von 541 Tumorpatientinnen mit 541 Kontrollpersonen verglichen. Die Frauen mit dem höchsten Verzehr an Gemüse hatten ein deutlich vermindertes Risiko, an diesem Tumor zu erkranken. Auch die Aufnahme von Vitamin E, Pflanzenfasern, Beta-Carotin, Lutein und Folsäure erwiesen sich als krebspräventive Faktoren.

 

Referenz:
Michael Yeh et al: Higher intakes of vegetables and vegetable-related nutrients are associated with lower endometrial cancer risk; Journal of Nutrition, Vol. 139, No 2, 317-322, February 2009-03-10