Vor kurzem wurde die Vermutung geäußert, dass Colibakterien, die Harnwegsinfekte hervorrufen, aus dem Fleisch und von Tieren stammen. Dänische Wissenschaftler untersuchten diesen Verdacht in einer Studie. Dabei zeigte sich, dass die Colistämme von verschiedenen Tierarten, z.B. von Hühnern und Schweinen, sehr genau mit den Erregerstämmen übereinstimmten, die in Urinkulturen und Blasenkulturen von Menschen nachgewiesen wurden.

Die Studie zeigte also einen klonalen Zusammenhang zwischen E. Coli aus Fleisch und aus dem menschlichen Organismus. Dies ist ein solider Beweis dafür, dass Harnwegsinfekte Zoonosen sind. Die Verbreitung der Colistämme dürfte von kontaminiertem Fleisch ausgehen.


Kommentar:
Das bedeutet allerdings nicht, dass Vegetarier keine Harnwegsinfektionen mit Colibakterien bekommen können, da ja Gemüsepflanzen sehr häufig mit Gülle und weiteren Derivaten gedüngt werden.

Referenz:
Jakobsen L et al.: Is Escherichia coli urinary tract infection a zoonosis? Proof of direct link with production animals and meat; Eur Clin Microbiol Infect Dis. 2011 Oct 28