milch 200Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums haben einen bisher unbekannten Infektionserreger im Blutserum und in der Milch von Rindern nachgewiesen, der inderekt die Entstehung eines Coloncarzinoms auslösen könnte. Diese Erreger wurden als Bovine Meat and Mild Factors (BMMF) bezeichnet und ist weder mit Bakterien noch mit Viren vergleichbar. Am ehesten ist diese Erregerklasse mit den Plasmiden von Bakterien vergleichbar.

Der Verzicht von Rindfleisch und Kuhmilch im Erwachsenenalter hätte wenig Einfluss darauf, ob man infiziert ist oder nicht. Besonders anfällig für diese Infektion sind Babys, bei denen nach dem Abstillen auf Kuhmilch umgestellt wird

Referenz:
aerztezeitung.de, 26.02.2019: Risikofaktor für Darmkrebs in Milch entdeckt